Vita

1968 in Braunschweig geboren, aufgewachsen im Saarland. Studiums der Slawistik und Germanistik; längere Aufenthalte in St. Petersburg und Kiew. Nach dem Magisterabschluss freie Journalistin beim Norddeutschen Rundfunk (Radio, Fernsehen).

Parallel dazu autodidaktisches Studium der Malerei. Besuch diverser Sommerakademien in Hamburg (Schwerpunkt Malerei).

2003 Eröffnung der  logo-neu (bei Schwerin)

Beginn der Beschäftigung mit Keramik.

erste Experimente im Bereich Druckgrafik

Lampenbau

2007 Aufnahme im Berufsverband Bildender Künstler (BBK)

2013 Veröffentlichung des künstlerischen Kinderbuchs  kroko träumt nach anderswo

Von 2011 bis 2014 Kunstlehrerin in der Freien Waldorfschule Schwerin

Freie Dozentin (u.a. für die Firma Boesner)

März 2015 Eröffnung des  logo-kunstwerk3-neu_642x180

 

 

Artikel Schweriner Volkszeitung Mai 2013 (PDF 3,3 MB)

 

Einzelausstellungen

2003  Treppengalerie Ahrensburg
2006  Galerie Jorana Faerber (Ahrensburg)

 

Gruppenausstellungen

2005 Galerie Rudolph, Kunsthaus Rehna
2006 „Kunst im Kreuzgang“, (Kloster Rehna)
Kunstverein Schloss Wiligrad
2007 Galerie Rudolph (Rehna)
MV Fotogalerie (Schwerin)
Schleswig-Holstein-Haus (Schwerin)
„Kunst im Kreuzgang“ (Kloster Rehna)
2008 Photo.Kunst.Raum (Hamburg): Abschlussausstellung der Sommerakademie unter Leitung von Martin Conrad
Kunstverein Schloss Wiligrad
2009 Photo-Kunst.Raum (Hamburg): „Gemälde Dinner“
2010 Schleswig-Holstein-Haus (Schwerin): Kunstprojekt 10 x 85
2011 1. Internationales Frauen-Kunst-Festival (Rostock)
2012 Ausstellung in der eigenen Werkstatt-Galerie („Nanu nanej Majollchen“
2013 Ausstellung in der eigenen Werkstatt-Galerie („Präsentation der Originale für das Kinderbuch „Krokodile fliegen nicht“)

Raum für Kunst: Von der Idee zur Galerie-Werkstatt

Jahrelang fragten mich Freunde und Bekannte, ob ich Lust hätte, ihnen diese oder jene Technik beizubringen. Die hatte ich. Dabei stellte ich immer wieder fest, wie inspirierend gemeinsames künstlerisches Schaffen sein kann. Der Grundstein für meinen „Raum für Kunst“ war gelegt- zumindest theoretisch. Und praktisch?

Im Sommer 2001 zogen wir nach Mecklenburg, in ein geräumiges Bauernhaus mit angrenzendem Stall. Der war voller Müll und Gerümpel- und das blieb auch noch zwei Jahre so. Eines Tages war der Impuls dann plötzlich da- und wir fingen an zu hämmern und zu klopfen.

Und seit März diesen Jahres ist nochmal alles anders: Ich bin mitsamt der Werkstatt nach Schwerin gezogen.

Herzlich willkommen im

logo-kunstwerk3-neu_642x180

Werkstatt 5

Kielfoto groß